eBay SEO

ebay SEO Cassini Ranking
Teile dies:

Eines vorweg: Ich bin kein neuer eBay SEO Guru! Warum schreibe ich aber diesen Artikel? Mit den Themen eBay SEO und eBay Cassini beschäftigen sich die meisten Händler in diversen Facebook Gruppen. Leider gibt es dort immer wieder falsche und pauschale Aussagen, die meist nicht begründet werden können. Oft hört man auch Sätze, wie „Das hat mir einer bei eBay verraten“. Das ist jedoch oft einfach Unsinn. Beim SEO geht es meistens um gesunden Menschenverstand.

eBay hat ein maximales Interesse daran, dass professionelle Verkäufer auf der Plattform erfolgreich sind. Was also zu diesem Erfolg beiträgt ist gut für eBay und spiegelt sich im Ranking wieder. Soweit so gut. Aber der rein wirtschaftliche Erfolg eines Verkäufers auf eBay ist hierbei nicht das Maß der Dinge.

Vielmehr hat eBay immer noch mit seinem Image zu kämpfen. Daher sind eine einfache Retoure, schnelle Lieferung und großzügige Rückgaberechte sowie schnelle Reaktionen bei Anfragen und Beschwerden neben einem günstigen Preis die Maßstäbe.

Natürlich sind auch Content und Titel der Produkte wichtig. Aber bei weitem nicht so wichtig, wie oft fälschlicherweise angegeben.

eBay selbst gibt eine sehr gute und ausführliche Anleitung zum Erfolg: http://pages.ebay.de/help/sell/searchstanding.html

  • Relevanz für die Suchanfrage des Käufers
  • Beliebtheit der Artikel bei Käufern
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Vollständigkeit und Qualität des Angebots
  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Angebots (z.B. Rücknahmebedingungen und Bearbeitungszeit)
  • Die bisherigen Leistungen oder das Risikoprofil des Verkäufers bei eBay

eBay ist dabei leider auch nicht frei von Fehlern und schraubt daher ständig an einigen Stellschrauben, wie zum Beispiel der Relevanz für Suchanfragen.

Hierzu sagt eBay:

 

Je nach Format spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Bei Auktionsangeboten kann beispielsweise das Angebotsende für Käufer ausschlaggebend sein. Bei „Gültig bis auf Widerruf“-Festpreisangeboten mit einer Laufzeit von 30 Tagen ist es dagegen nicht so wichtig.

Woher will eBay aber wissen, ob ich jetzt bereit bin, auf das Ende der Auktion zu warten oder nicht? Das hängt sicherlich von vielen Faktoren ab. Daher schraubt eBay hier wie an anderen Stellen regelmäßig rum.

Um erfolgreich bei eBay zu sein, muss man sich also nur an folgende, von eBay selbst aufgestellte, Regel halten:

In die Platzierung eines Artikels unter „Beste Ergebnisse“ fließen mehrere Faktoren mit ein. Es ist nicht möglich, dass Ihr Artikel aufgrund nur eines einzigen dieser Faktoren diese Platzierung erreicht. Die besten Chancen auf eine gute Sichtbarkeit hat Ihr Angebot, wenn Sie vollständige Angaben machen, Preise wettbewerbsfähig gestalten und Käufern einen erstklassigen Service bieten.

Ich möchte das mal an einem typischen Beispiel erläutern.

Bildquelle: snom.com

Das IP-Telefon mit dem wohl besten Preis/Leistungsverhältnis Snom D710.

Bei eBay wird mir heute dazu folgendes Suchergebnis angezeigt:

Auf Platz 1 steht ein sicherlich attraktives aber gebrauchtes Angebot. Für meine Firma brauche ich aber eine Rechnung und möchte auch eine Garantie. Daher kommen für mich erstmal nur die Plätze 2 bis 4 in Frage.

Das günstigste Angebot mit dem besten Titel ist schon mal nicht auf Platz 1, aber warum? Vergleichen wir einmal:

# Titel Untertitel Status Preis Bewert. Positiv % Verfügbar Lieferung Zahlung Beschreibung Bild
2 snom D710, VoIP-Telefon, schwarz HD-Audio ebayPLUS 76,84 236015 99,60% 5 2 Tage Paypal, Lastschrift, Kreditkarte, Nachnahme, Überweisung, Rechnung 312 Wörter 1 Großes Bild des Herstellers
3 Snom Telefon D710 schwarz 84,46 131933 99,60% 10 3 Tage Paypal, Lastschrift, Kreditkarte, Überweisung, Rechnung 139 Wörter Unsinniges Bild
4 Snom Telefon D710 VoIP-Telefon SIP VOIP PoE Freisprecheinrichtung Schwarz (4235) 75,38 38164 98,90% 8 5 Tage Paypal, Lastschrift, Kreditkarte 796 Wörter 1 Großes Bild des Herstellers

Wenn ich den eBay SEO (Cassini) Experten glauben schenken darf, müsste Platz 3 ja eigentlich erst viel weiter unten erscheinen. Kaum Content, kein richtiges Bild und im Verhältnis einfach sehr teuer.

Das günstigste Angebot mit dem besten Titel und dem meisten Content müsste weiter oben landen. (Yoast SEO hat übrigens keinen der Texte für richtig gut befunden.)

Aber das funktioniert so nicht! Was sagt eBay denn dazu?

Die Serviceleistungen eines Angebots und die bisherigen Bewertungen des Verkäufers, einschließlich Verkäuferstatus und schlechte Kundenzufriedenheitswerte werden bei der Platzierung berücksichtigt. Allerdings gibt es keinen einzelnen Faktor, der einem Angebot zu einem vorderen Platz in den Suchergebnissen verhilft. Die besten Chancen auf eine gute Platzierung hat Ihr Angebot, wenn Sie vollständige Angaben machen, Preise wettbewerbsfähig gestalten und Käufern einen erstklassigen Service bieten. Im Allgemeinen gilt: Je niedriger Ihre Mängelquote, desto besser Ihre Platzierung in den Suchergebnissen unter „Beste Ergebnisse“.

Was will uns dieser Text sagen? Dort steht recht eindeutig, wie es funktioniert:

Serviceleistungen haben höchste Prio. Hierzu gehören zum Beispiel eBay Plus, die Zahl der Zahlungsmethoden oder die Anzahl der positiven Bewertungen. Text und Bild müssen vorhanden sein. Es muss auch alles drinstehen, aber SEO-Orgien bringen nicht viel. Vielmehr geht es um Rücknahmebedingungen, schnelle Kommunikation usw.

Das, was vielen ach so schwer fällt: Kundenservice. Denn nur bei einem positiven Kauferlebnis kommt der Kunde wieder zu eBay. Da wären wir wieder bei der Customer Journey 😉

Wichtig bleibt festzuhalten, dass weder der Content noch der Preis ausreichten, um auf Platz 1 der drei neuen Angebote zu kommen.

Was bei diesem und vielen anderen Tests, die ich aus Platz- und Zeitgründen hier nicht alle dokumentieren möchte, aber offensichtlich zählt:

  1. Service und damit Bewertungen
  2. Alles, was eBay Geld einbringt (ebay Plus, Untertitel)
  3. Komfort, wie Zahlungsmethoden und Lieferzeit

Content ist mehr Pflicht (https://verkaeuferportal.ebay.de/video-suchoptimierung) als Kür.

Beispiel Suche “logitech hd1080”: Platz 1 60,89€ und 100% positive Bewertungen, Platz 2 59,82€ und 99,5% positive Bewertungen, aber sogar 20 “5 Sterne” Produktbewertungen. Platz 1 hatte keine Produktbewertungen.

Beispiel Suche “gopro session 5”: Platz 1 218,90€ und 99,4% positive Bewertungen, Platz 2 219,95€ und 99,6% positive Bewertungen. Allerdings bot Platz 1 viel mehr Zahlungsmethoden an und hatte einen Untertitel.

Ich habe insgesamt 12 beliebige Tests mit Produkten, die in meinem Büro standen, gemacht. Alle hatten dasselbe Ergebnis.

Eines ist vielleicht noch erwähnenswert, weil ich es für einen lustigen eBay Fakt halte: An erster Stelle war immer ein gebrauchtes Angebot, mal als Auktion mal zum Festpreis. Dies war immer den neuen Artikeln vorangestellt. Das ist auch so ein eBay-Statement als Reminiszenz an vergangene Zeiten.

Fraglich ist also neben den pauschalen und nicht belegbaren Pseudofakten zum Thema SEO auch der Nutzen von eBay Ranking Tools. Bisher konnte keiner nachweisen, dass dadurch mehr Gewinn erzielt werden konnte. Zudem bietet eBay selbst ein gutes Tool: http://pages.ebay.de/help/sell/listing-analytics.html.

Bevor Du also Geld in einen Pseudoexperten oder Drittanbietertools steckst, stecke es lieber in Deinen Kundenservice und investiere es in eBay-Services, die ausschließlich direkt von eBay angeboten werden.

 

Über den Autor

Dietmar Hölscher beschäftigt sich nun schon sehr viele Jahre mit eBay und war dort schon seit den 90zigern erfolgreich als Verkäufer tätig. Neben einem privaten Account betreibt er auch jetzt noch einen geschäftlichen professionellen Test-Account, um z.B. das beste eBay Plugin für Shopware testen und verbessern zu können, das er für seinen Arbeitgeber die BLUETRADE GmbH mitentwickelt hat. Zudem war er im Auftrag von eBay als Berater für das ePages eBay-Plugin unterwegs und einige Jahre bei Shopware Ansprechpartner für eBay. Heute arbeitet er als CTO bei der BLUETRADE GMBH in Köln, einem IT Dienstleister mit 400 Mitarbeitern und über 70 davon allein im Bereich eCommerce.