Warum der QR-Code und Du am 12.September eine 2. Chance bekommen

iOS 11 QR-Code
Teile dies:

Vor ein paar Jahren gab es einen regelrechten QR-Code Boom. Es gab super Ideen wie z.B. die von PayPal, den QR-Code in die BezahlApp zu integrieren. PayPal startete mit dieser sehr guten Idee in Oldenburg. Leider scheiterte das Projekt aus verschiedenen Gründen.

1. Die Kaufleute waren nicht wirklich überzeugt. In Deutschland gibt es ja sogar die Unsitte keine Kreditkarten anzunehmen oder EC-Karten Zahlung erst ab 10€. In Kunden freundlichen Ländern wäre dies undenkbar. Im rückständigen deutschen Einzelhandel ist dies aber leider oft die Regel. Und jetzt soll ich auch noch an PayPal gebühren zahlen, fragten sich die Einzelhändler.

2. Die Aufklärung von PayPal gegenüber den Kunden und den Kaufleuten war absolut unzureichend.

3. Der Testzeitraum war einfach unzureichend.

4. QR-Codes waren außerhalb der PayPal App nur umständlich, über manchmal sogar Dubiose Apps, zu verwenden.

Auch viele andere tolle Geschäftsideen scheiterten vor allem daran das die gängigen Smartphones diese geniale Funktion nicht von Haus aus unterstützen.

Ich war damals selbst CTO in einer Kassenfirma und überzeugt von dieser einfachen Idee. Diese Zahlmethode wurde von uns damals als einer der ersten integriert. Leider hat PayPal aus nicht nachvollziehbaren Gründen diese Funktion lautlos wieder aus der App entfernt. Was mich wieder einmal zu dem Punkt bringt an PayPals Zukunft zu zweifeln.Aber dies nur am Rande.

In Ländern wie China die uns Europäer und die Amerikaner in vielerlei Hinsicht längst abgehängt haben, ist der QR-Code seit Jahren nicht mehr weg zu denken. In China gibt es auf Visitenkarten oft nur einen QR-Code (Mein Chef war und ist auch schon seit Jahren Anhänger dieser Idee, ich hingegen fand es eine Zeitlang nicht mehr zeitgemäß 😉 Wie man sich irren kann. Selbst Centbeträge werden in China mit QR-Codes bezahlt. Dabei war für die Revolution sicherlich hauptsächlich WECHAT verantwortlich. WECHAT ist viel mehr als die Messanger von Facebook. Mit WECHAT lässt sich Geld verdienen, einfach kommunizieren und allerlei neue Geschäftsmodelle aufziehen. WECHAT ist wie amazon in Europa eine Plattform die es schafft allen App-Mitbewerbern die Luft zum Atmen zu nehmen.

Dabei ist die wichtigste Schnittstelle, zwischen dieser und den zahlreichen anderen Apps und dem Nutzer, der QR-Code.

Und nun gibt es endlich einen Lichtblick auch für den deutschen Handel. Am 12. September 2017 wir Apple mir hoher Wahrscheinlichkeit das neue iPhone vorstellen. Auf diesem ist die iOS Version 11 installiert und diese bringt nun endlich eine native Hardwareunterstützung für QR-Codes mit sich. Da wird Samsung und Co. nicht lange auf sich warten lassen. In relativ kurzer Zeit werden also Millionen Devices von Hause aus QR-Code lesen können.

Der Zeitpunkt von diesem neuen Boom zu profitieren ist nie besser gewesen als Heute. Entwickle eigene Ideen oder greife altes wieder auf. Gute Ideen sind z.B. QR-Code auf Produkten zum Nachbestellen wie z.B. Toner oder Wein. Du kannst recht einfach einen Link erzeugen der die Ware direkt in den Warenkorb legt. Ermögliche im Schaufenster auch das Einkaufen am Wochenende und in der Nacht, über QR-Codes an der Auslage.

Es gibt unzählige Ideen. Jetzt ist der Zeitpunkt diese zu verwirklichen.

 

Am besten testest Du den QR-Code in diesem Artikel gleich selbst!