Mark Steier – Lohnt sich eBay überhaupt noch für Händler?

Teile dies:

Nachdem sich Händler und Hersteller mit einem sozialen Werten spätestens am 19.04. von amazon verabschieden müssen, stellte sich mir die Frage welche Wege ider Handel noch beschreiten kann. Nach langer Überlegung fiel mir nur eBay ein. Andere Marktplätze, wie hitmeister, wurden von der Metro ja gerade niedergewalzt. eBay ist aber für ich ziemlich angestaubt und hat für mich kaum eine Relevanz im täglichen shopping. Was lag da näher als einen ehemaligen PowerSeller, eBay Insider und Blogger Mark Steier einmal mit meinen Fragen zu konfrontieren.

Warum brauche ich eigentlich noch eBay, wenn ich doch auf Amazon mehr und einfacher verkaufen kann?

Die aktuellen Zahlen die ich gemeinsam mit Peter Höschl von shopanbieter.de ermittelt habe, sagen etwas Anderes. Allenfalls liegen beide Marktplätze gleich auf. Schaut man auf die Steigerungsraten der Amazon-Händler in den USA, erkennt man schon ein deutlich verlangsamtes Wachstum der Merchants. Es ist also nicht so, dass Amazon die bessere Plattform ist. Beide Plattformen zusammen generieren bei den Händlern ein GMV von knapp 19 Mrd. €. Ein sehr großer Vorteil von eBay ist der Umstand, dass sich Händler, Marken und Hersteller in ihrer eigenen CI darstellen können. Und sei es nur, dass sie innerhalb der Artikelseiten ihre Einzigartigkeit als Unternehmer den Konsumenten zugängig machen. eBay ist in meinen Augen nicht schwieriger, es bietet den Händlern einfach nur mehr Möglichkeiten an.

eBay stirbt gefühlt seit Jahren einen langen und qualvollen Tot. Zwischendurch gab es gefühlt immer wieder Licht am Ende des Tunnels, aber das Ende wurde aus meiner Sicht nie erreicht. Wie geht es weiter?

Naja, eBays Wachstumszahlen hinken dem Markt etwas hinterher. Das stimmt. Jedoch müssen alle langsam verstehen, dass mit dem neuen CEO Devin Wenig auch eine neue Ära eingeläutet worden ist. Er geht viele Probleme an die sein Vorgänger schlicht ignoriert hat. Betrachtet man doch einmal die ersten großen erfolge, dann kann man doch durchaus feststellen, dass diese sich sehen lassen können.

Hier ein paar Beispiele: Rezensionen, neue Produktseiten, eBay PLUS, Strukturierte Daten, der ebay Shop-Bot. eBay abzuschreiben wäre falsch.

Siehst Du neben Amazon noch weitere Marktplätze mit potential für Händler und Kunden?

Es mag mit Sicherheit noch einige sehr nischige Konzepte geben die Konsumenten honorieren, aber gegenwärtig sehe ich keinen Marktplatz der an die Relevanz der Big 2 auch nur annähernd ran kommt. Rakuten habe ich abgeschrieben und was aus real.- wird muss sich noch zeigen. Und wie sich idealo entwickelt steht in meinen Augen auch in den Sternen. Händlern empfehle ich das grenzüberschreitende Handeln.

Hast Du Dich schon mal mit Taobao beschäftigt. Könnte das den Markt in Europa eventuell noch revolutionieren? Oder ist es zu Asiatisch?

Theoretisch ja, ABER: ich denke, dass es nicht in die derzeitige Strategie von Alibaba fällt eigene Marktplatzkonzepte weltweit zu spielen. Wir werden wohl kein ‚europäisches‘ Taobao erwarten können. Ich denke, dass es eher so sein wird, dass Jack Ma zunächst durch den Aufbau eines eigenen Logistiknetztes den chinesischen Händler den B2C Handel in der EU ermöglichen wird. Es liegt dann an den europäischen Händlern sich dieser Herausforderung zu stellen und den asiatischen Markt zu erschließen.

Hast Du zu ebay noch eine kleine Anekdote?

Ja, bei der MWSt. Umstellung von 16% auf 19% hatten wir eine Schleife, so dass wir nahezu unendlich Angebote listeten. Es gab damals noch Einstellgebühren. Mein eBay Konto stand damals auf 90.000€. eBay konnte die Angebote nur manuell in 100er Schritten löschen. So war ich dann wohl der einzige Händler der auf Sylvester und am Neujahrtag einen 5stelligen Umsatz gefahren hat. eBay hat im Übrigen schnell und gut reagiert und mich absolut schadfrei gehalten. Aber der Puls ging erst mal.

Danke Mark für Deine Einsichten und Einschätzungen, ich finde den Einstieg in eBay jedoch nach wie vor zu Kompliziert. Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten. eBay tät gut daran das System kräftig zu verschlanken und damit transparenter für Kunden und Anbieter zu werden. Zudem sind einige Einschränkungen gerade für neue Händler einfach überholt und hemmen den Einstieg.

Mein Fazit: eBay sollte man in Betracht ziehen!

Ein Kommentar

  • djh

    Leider hat sich in den letzten Monaten herausgestellt das Herr Steier doch wohl nicht so ein richtiger eBay Experte ist. Daher distanziere ich mich hiermit von dem Interview und jedwelcher Empfehlungen die Herr Steier hier verlautbart hat. Es tut mir ausserordentlich Leid das ich bei meiner eigentlich sehr aufwendigen recherche nach guten Interviewpartnern hier Herrn Steier auf dem Leim gegangen bin.