amazon: Der 19.04.2017 ein schwarzer Tag für den deutschen Handel

alexa amazon
Teile dies:

Amazon Kunden können ab dem 19. April alle Produkte – ohne einen Grund zu nennen – innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt zurücksenden. In diesem Fall wird der volle Kaufpreis es rstattet. Bei einem Kaufpreis von mehr als 40 Euro und einer Rücksendung innerhalb von 14 Tagen sind Händler nun auch verpflichtet, die Rücksendekosten zu erstatten. Das gilt auch für Schuhe, Bekleidung und Handtaschen – unabhängig vom Kaufpreis. Diese können innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden und die vollen Sendungskosten werden erstattet.

Damit sind dem Missbrauch von Warenlieferungen nun alle Tür und Tore weit geöffnet. Im Klartext heißt das Kleidung 30 Tage lang tragen und anstatt zu waschen zurück an den Händler oder sich mit Partybänken und einer Zapfanlage eindecken und dazu Wein kaufen. Dann alles kostenfrei zurück. Egal ob beschädigt oder leere Weinflaschen. Amazon erstattet alles, inclusive der Rücksendegebühr. Und der Händler kann sich nicht wehren. Service von Amazon, auf den Rücken der Händler und zu Gunsten von Betrügern.

Wer unterstützt dieses Monster eigentlich noch?

Ich für meinen Teil verachte diesen Umhang mit dem deutschen Handel. Und dies ohne angemessene Steuern hier zu bezahlen.

Aber wer will das noch aufhalten? Rakuten und Alibaba sind in Europa bisher gescheitert.

Die Politik sieht zu wie Amazon seine Marktbeherrschende Stellung maßlos ausnutzt und das Kartellamt sieht mal wieder weg, weil die Zusammenhänge zu komplex sind.

Europa scheitert hier auf breiter Basis.

Ein Kommentar

  • Hallo Dietmar,

    ich bin auf deinen interessanten Artikel gestoßen. Finde deinen Hinweis auf diesen Betrug mehr als gelungen und sehr empfehlenswert. Danke dafür. Hat mich echt geholfen.

    Liebe Grüße
    Timea