Hintergründe zur SmartStore AG

Teile dies:

Im Rahmen des Interviews mit dem CEO der Smartstore AG vom 19.12.2016 blieb noch die Frage ungeklärt warum die SmartStore AG Ihre Marktführerschaft im eCommerce über die Jahre verloren hat. Herr Pavlos Tsulfaidis hat diese Frage gegenüber dem eCommerce Blog dankenswerter weise sehr offen beantwortet:

Mit der Gründung der SmartStore AG im Jahr 1999 gehörten wir zu den ersten im eCommerce, vor uns war zu der Zeit nur Intershop und mit uns Hybris. Zudieser Zeit hatten wir erfolgreich unser Produkt SmartStore 2000 Express auf der CeBIT 2000 vorgestellt.
Ziel war die Gesellschaft im Sommer 2002 in die Deutsche Börse in Frankfurt (NeuerMarkt) zu führen, alleine der Mediaplan und die Kosten für die Bekanntmachung beliefen sich auf ca. 1.200.000 €. Bekanntlich hat der NeueMarkt am 5. Juni 2003 geschlossen.
Das ist auch der Grund warum mein Unternehmen einen so hohen Verlustvortrag aufweist.
Nach der Auflösung des Neuen Marktes im Juni 2003 war die Situation in Deutschland sehr angeschlagen, man kann von einer Rezession sprechen. Das Jahr 2003 gilt für Statistiker als Rekordjahr der Unternehmenspleiten. Davon waren alle Branchen in Deutschland betroffen.
Nach dem wir uns wieder erholt haben kam leider am 22.06.2005 ein weiterer Schicksalsschlag. Ich als Gründer der Company hatte an dem Tag einen sehr schweren Motorradunfall, von dem ich mich erst Mitte 2010 und insgesamt 11 OPs erholt habe. Somit habe ich leider die wichtigen Boom-Jahre des eCommerce verpasst. Wie bitter das ist zeigt die Liste.
 

eCommerce Bilanzsumme

Jarhr/HerstellerSmartStoreshopwareOXID
2005902000
2006726000318747
2007599000871185
2008500000523031868118
Das sagt schon alles. Ab 06.2010 habe ich angefangen mich um das Unternehmen zu kümmern. Im Feb. 2012 haben wir die SmartStore.BIZ in der Version 6 veröffentlicht. Das ist die alte Shopsoftware. Parallel habe ich mich daran gemacht die SmartStore.NET zu entwickeln.
Das ist in einer recht abgekürzten Version unsere Story. Mein erklärtes Ziel ist bis Ende 2017 in Deutschland neben Magento, OXID und Shopware wahrgenommen zu werden.
Vielen Dank Herr Tsulfaidis, für diese Einblicke.