eBay verpatzt Neuanfang

ebay plus screenshot
Teile dies:

eBay startet neues Treueprogramm eBay plus und stellt Onlinehändler erneut vor die Wahl, die Plattform jetzt komplett zu verlassen.

eBay hat in den vergangen Jahren seine Plattform regelmäßig neu erfunden und immer wieder mit sehr restriktiven Regeln dafür gesorgt das die Vielzahl der Verkäufer und damit auch die Käufer die Plattform verlassen haben.

Nach der Trennung von PayPal kommt nun mit eBay Plus eine Neuerung, die den Käufer erst einmal an amazon Prime erinnert. Der Erfolg von amazon Prime war sicherlich der Aufhänger hier nachzuziehen. Für die Händler bedeutet der neue Service aber nur eines: „Wer nicht mitmacht wird durch schlechteres Listing abgestraft“. Ob das eigentlich rechtskonform ist? Im Enddefekt wird man aber zur Nutzung van PayPal gezwungen und auch die Wahl des Paketversenders wird vorgeschrieben. Günstige Briefsendungen für z.B. Akkus mit einem Wert über 10€ sind quasi ausgeschlossen. Hier kommen also enorme Mehrbelastungen auf Kunden und Händler, durch Verdopplung der Versandkosten, zu.

Auch die Rücksendeettiketten werden ausschließlich von eBay vorgegeben und schließen kleinere und neue Versandhändler vom System und damit von Innovationen wie der Lieferung am selben Tag in bestimmten Regionen aus.

Zudem intensiviert eBay die Bemühungen Händler von Markenherstellern für den Verkauf der Ware auf eBay zu autorisieren. Damit gibt eBay den Herstellern die Macht Verkäufe ihrer Waren weiter zu kontrollieren und verhindert damit effektiv das Unterlaufen der Preisvorgaben zum Nachteil der Konsumenten. Bisher sind dem Ruf von eBay bereits über 80 Markenhersteller gefolgt.

Anstatt die Marke eBay wieder zu alter Größe zurückzuführen, werden wohl wieder einige Händler die Plattform verlassen und ihr Glück auf anderen Plattformen wie Amazon, Zalando oder Rakuten versuchen.